VERSÖHNUNGSZEICHEN mit den HUTTERERN
ist nach 470 Jahren eine geistliche Aufarbeitung eines Schandflecks in der Tiroler Geschichte möglich?

Das „Hutterer-Versöhnungszeichen“ - ein Prozess der Begegnung zwischen Hutterern und heutigen Christen in Tirol. Dieser Prozess durch das Jahr 2007 hat zum Ziel:

Eröffnungsbegegnung:

Sonntag, 25. 2. 2007 (Todestag Jakob Hutters), 17.30 Uhr, Goldenes Dachl:

Gedenken an die wegen ihrer Glaubensüberzeugung gefolterten und getöteten täuferischen Gläubigen

18.00 Uhr, Bürgersaal im Alten Rathaus: Gebetsgottesdienst

Montag, 26. 2. 2007, 19.00 Uhr, Claudia-Saal, Herzog Friedrich-Str.3/2:

Präsentation des Buches von Dr. Astrid von Schlachta: „Die Hutterer zwischen Tirol und Amerika“. Musikalische Umrahmung: Märtyrerlieder der Täufer.

Mittwoch, 28. 2. 2007, 20.00 Uhr, Novum, Josef Wilberger-Str. 9:

Ein Abend mit Hutterern

 

Vorschau:

28. 6. 2007, Museum Goldenes Dachl: Eröffnung der Ausstellung „Der Mensch im

15. Jahrhundert – Die Hutterer“

Oktober 2007: Hauptveranstaltung „Versöhnungszeichen“ (Termin noch offen)

Verantw. f. d. Inhalt:
Arbeitskreis Hutterer-Versöhnungszeichen, c/o Dr.Ignaz Hammerer,
6020 Innsbruck., Tschiggfreystraße. 25  

 

Hintergrundinformationen >>>

       

        >>zurück